Camino del Norte #6 – kurze Wanderung, anstrengender Tag

San Vicente de la Barquera-Wiese-Feld-Jakobsweg-Kuestenweg-Spanien

29.05.2015 – Am sechsten Tag wollten wir von Comillas bis San Vicente de la Barquera laufen und von dort einen Bus nach Llanes nehmen. Bevor wir aufbrachen frühstückten wir in der Pension. Beim Frühstück kamen wir mit einer Österreicherin ins Gespräch. Wir hatten sie schon den Tag davor auf dem Weg gesehen. Sie hatte ein gutes Tempo drauf und hatte uns überholt. Bis nach Santiago wollte sie zu laufen. Ich weiß leider nicht, ob sie es tatsächlich durchgezogen hat. 
Auf dem Weg aus Comillas raus passierten wir die sehr imposante Päpstlichen Universität Comillas. Es ist schon toll in solch alten Gemäuern studieren zu können. Auch sonst ist Comillas gar nicht so übel. Wir hatten das Städtchen am Abend zuvor vor lauter Müdigkeit gar nicht erforscht.

Der Weg nach San Vicente de la Barquera war relativ leicht, ohne großartige Steigungen.

Wir kamen ziemlich früh in San Vicente an und gingen sofort zum Busbahnhof. Da fuhr uns der Bus gerade vor der Nase weg. Es sollte aber noch besser werden…

Der nächste Bus nach Llanes sollte lt. Auskunft des Herrn am Infoschalter erst 3 Stunden später fahren. Was macht man so lange, wenn man keine Lust auf Sightseeing hat?

Richtig: Essen! Beim Essen kann man gemütlich sitzen und entspannen.

Wir sind also essen gegangen. Abgesehen davon, dass die Kellner unfreundlich waren, schmeckten die Salate gut. Gestärkt setzten wir uns in einen nahe liegenden Park und chillten eine Weile.

Und als wir nach ewig langen 3 Stunden wieder am Busbahnhof aufgelaufen sind, gab es nur noch einen freien Platz im nächstenBus. Leider hatten wir nicht daran gedacht, dass die Busverbindung nach Llanes so begehrt sein könnte und es Probleme mit dem Platz im Bus geben könnte. Der Herr am Schalter hat es auch nicht für nötig befunden uns darauf hinzuweisen. Hätten wir das gewusst, hätten wir die Karten sofort gekauft. So ein Ärger! Am meisten haben wir uns über uns selbst geärgert, dass wir nicht drauf gekommen sind, die Karten direkt bei unserer Ankunft zu kaufen. Es hieß also weitere 2 Stunden warten. Mittlerweile waren wir ziemlich genervt. Wenn wir so auf dem Sprung sind und den Rucksack dabei haben, sind wir nicht für Besichtigungen und ähnliches aufgelegt. Wir wollten einfach nur weiter und waren von der Warterei ziemlich mürbe.

Ein Gutes hatte das Ganze, wir haben die Deutsche aus Krefeld wieder getroffen. Sie war zwischenzeitlich auch in San Vicente angekommen und informierte sich über die Busverbindungen. Wir unterhielten uns kurz, wünschten uns weiterhin einen Buen Camino und sie ging in ihre Herberge. So ist das auf dem Camino, man trifft die gleichen Leute immer wieder. Über die eine Begegnung freut man sich, auf manche kann man verzichten. Alles in allem ist es aber sehr interessant zu hören, warum die Leute diesen Weg gehen.

Um 19 Uhr war es dann endlich soweit, wir saßen im Bus und es ging weiter.

In Llanes hatten wir per Booking.com ein Zimmer im Hotel Miraolas gebucht. Das Hotel strahlte im Glanz vergangener Tage. Es war zwar renoviert, hatte jedoch einen tristen Charme. Es war schön, man sah aber, dass es die besten Tage hinter sich hat.  Das Gesamtambiente erschien mir unheimlich, ich weiß gar nicht warum. Vielleicht lag es am tristen Wetter. Alles kein Grund, um nicht dort zu schlafen, wenn man in Llanes ist. Es ist direkt im Zentrum am kleinen Hafen gelegen. Wir gönnten uns ein Abendessen im besten Restaurant der Stadt (lt. Tripadvisor) – da wir nur dort gegessen haben, können wir nicht beurteilen, ob andere Restaurants nicht auch so gut gewesen wären – und fielen dann mal wieder halbtot ins Bett.

Obwohl wir an diesem Tag nicht lange gewandert sind, war er extrem lang.

Patrizia

Es darf kommentiert werden:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.