E4 Trans Kreta #4

Fernwanderweg, E4, Kreta, Backpacking, Trekking, Wandern, Hiking,

25.05.2016 – Turbo Etappe von Kefali nach Elafonissi. 

Wir konnten die letzte Nacht leider nicht in Livadia verbringen und mussten deshalb unseren groben Plan etwas umstellen. Ursprünglich wollten wir von Livadia nach Chryssoskalitissa gehen, da wir jedoch in Kefali geschlafen haben, sind wir von dort aus gestartet und bis Elafonissi durchgelaufen.

Das bedeutete aber leider wieder nur Straße.
Vorteil:  Wir kamen super schnell voran. Die 15,16 Kilometer nach Elafonissi haben wir in vier Stunden und elf Minuten hinter uns gebracht. Inklusive ein paar kurzer Pausen zum Richten des Rucksacks, der Schuhe etc. Unser Equipment nervte uns ziemlich. Die Rucksäcke saßen nicht richtig, die Schuhe mussten mal strammer, mal lockerer gebunden werden. Dauernd war etwas.

Nachteil: Die Strecke war leider sehr eintönig und langweilig. Bis auf den Abstieg aus Kefali, der wie durch eine große Schlucht verlief und schöne Landschaftsimpressionen bot, gab es nichts, woran das Auge hätte hängenbleiben können.

Nach 10 Kilometern haben wir für ein Frühstück angehalten. Vorher hatten wir nur je eine Banane und ein paar Walnüsse gegessen. Die Taverne in Chryssoskalitissa gehörte zum Hotel auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Glykeria Hotel & Restaurant. Wir bekamen Spiegeleier und leckeren Joghurt mit Früchten und Honig. Das hat gereicht um uns nochmal Power für die letzten sechs Kilometer an der Straße in der Mittagssonne zu geben. In der Taverne haben wir uns mit einem Paar aus Süddeutschland über die Zimmer in Elafonissi ausgetauscht. Sie hatten uns angeboten, uns mit dem Auto mitzunehmen, aber unser Stolz und Ehrgeiz sorgte dafür, dass wir freundlich aber bestimmt ablehnten. Schließlich waren wir ja genau deshalb hier. Um zu wandern.

Bilanz des Tages.

Zwei Blasen an Guidos linkem Fuß, die er sich mit den zu locker gebundenen Schuhen gelaufen hat, und ein total verbranntes linkes Ohr bei mir, das ich vergessen habe mit Sonnenmilch einzucremen.

Gegen 13 Uhr hatten wir dann unser Zimmer in einer der 3 Pensionen in Elafonissi bezogen und um halb drei lagen wir bereits am wunderschönen Strand.

Fernwanderweg E4 Kreta
Etappe von Kefali nach Elafonissi.

Patrizia

Es darf kommentiert werden:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.