Hanoi

Landsafari, Asien, Vietnam, Hanoi, Reisen, Literaturtempel, Backpacker, Traveller,

Zwei Tage Hanoi. Am ersten Abend dachte ich, ich halte es hier keinen Tag aus. Hatte ich erwähnt, dass unser Hotel direkt in der Altstadt lag, die für ihre Wuseligkeit berühmt-berüchtigt ist? Einerseits top für Erkundungen aller Art. Andererseits Hektik, Millionen von Rollern, Abgase, Gestank, überall auf der Straße wurde gekocht, gegrillt, frittiert. Ich dachte, ich atme Dreck, ich müsste ersticken. Fenster im Hotel aufmachen  – Fehlanzeige, draußen war es stickiger als im Zimmer. Also erst einmal etwas zu Essen suchen und die Altstadt erkunden.

Was weckt die müden Lebensgeister besser, als eine Pho, eine vietnamesische Nudelsuppe mit Rindfleisch, im Pho 10 Le Quoc Su. Viel Koriander, scharfe Chilis, genau so lieben wir es. Danach ging es uns besser. Essen, ein bisschen rumsitzen und die Leute beobachten, das hilft mir immer anzukommen. Danach sah die Welt direkt besser aus, meine Stimmung besserte sich und ich merkte, dass der erste Eindruck durch die Anreisestrapazen und die Müdigkeit, getrübt wurde. So schlecht war es hier doch nicht 🙂

Wasserpuppentheater

Beim Flanieren durch die Stadt, sind wir am Wasserpuppentheater vorbeigekommen. Zu Hause hatten wir mal eine Reportage darüber gesehen und beschlossen uns eine Vorstellung anzuschauen. Am nächsten Morgen sind wir wieder zum Lotus Water Puppet Theater um Karten für eine Abendvorstellung zu kaufen. Was soll ich sagen? Es war … interessant. Wir haben zwar nichts verstanden aber durch das agieren der Puppen konnten wir uns ungefähr denken worum es geht. Die ganze Vorstellung bestand auf ca. zehn kurzen Episoden. Sie wurde von Livemusik und Livegesang begleitet. Der Gesang war für unsere Ohren etwas schmerzhaft ;-), sehr sehr hoch und laut. Es war auf jeden Fall wert sich eine Wasserpuppenvorstellung mal live anzuschauen.

Landsafari, Asien, Vietnam, Hanoi, Reisen, Theater, Aufführung, Backpacker, Traveller,
Lotus Water Puppet Theater

Für Hanoi hatten wir keine bestimmten Pläne geschmiedet. Wir haben uns mit dem Puls der Stadt treiben lassen: sind durch das französische Viertel spaziert, haben uns den Literaturtempel angeschaut, in dem Schüler gerade ihren Schulabschluss gefeiert haben, und sind kreuz und quer durch die Stadt gelaufen.

Zwischendurch hier und dort in einem Café eingekehrt und eine Kleinigkeit gegessen und getrunken. Später waren wir noch im Bánh Cuốn Kỳ Đồng essen. Das war super lecker. Ein kaltes Hanoi Bier dazu, perfekt !

Landsafari, Asien, Vietnam, Hanoi, Reisen, Theater, Essen, tringen, Nudeln, Backpacker, Traveller,
mmmhhhhh lecker

Hier noch ein paar Eindrücke von Hanoi Oldtown:

 

Am nächsten Morgen war unser Aufenthalt in Hanoi zu Ende. Unser Hotel Splendid Boutique Hotel hatte uns eine 2-tägige Bootsfahrt durch die Halong Bucht organisiert. Das Personal im Hotel war wirklich sehr liebenswürdig und hat sich super um uns gekümmert. Wir sollten gegen 08 Uhr im Hotel abgeholt werden und waren schon sehr gespannt auf die hochgelobte Landschaft der Halong Bucht.

Patrizia

Es darf kommentiert werden:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s